Graues Wetter – Graue Gedanken

Grau, grauer, am grausten. Nach dem wunderschönen Sonnentag gestern blicke ich heute morgen nur auf eine fies-graue Suppe da draußen. Auf dem Weg zum Kindergarten wurde es mir dann auch noch empfindlich kalt als da so der Nieselregen auf mich fiel. Wirklich nicht schön. Und ich würde schwindeln wenn ich sagen würde, dass mir diese Wetterlage nicht auch auf’s Gemüt schlagen würde (ich bin ja eh so wetterfühlig). Zum einen werde ich an solchen Tagen nur sehr schwer richtig wach. Zum anderen werde ich dann auch richtig schön melancholisch und wünsche mir insgeheim, dass da mal jemand kommt und mich einfach nur in den Arm nimmt. An solchen Tagen fällt es mir auch irgendwie schwer, die Perle in den Kindergarten zu bringen…was soll ich sagen, bei dem Grau in Grau da draußen brauche ich irgendwie mein Sonnenscheinchen bei mir.

Ein Lichtblick heute war die Nachricht von der Perlenpatentante, die schon mitten in der aktiven Urlaubsplanung für nächstes Jahr steckt. Doch wenn man so melancholisch vor sich hinleidet ist das gar nicht mal so einfach, da denkt man dann gleich wieder an die Geldsorgen und das alles nächstes Jahr, das „wo werde ich sein“ und „was werde ich machen“ ja noch in den Sternen steht. Also lieber ganz generell von schönen Zielen, Sonne auf der Haut und Meeresluft in der Nase träumen.

An so Tagen ist es auch irgendwie schwer sich aufzuraffen. Und das liegt nicht an meiner psychischen Gesundheitslage. Ich muss noch Nikoläuse kaufen und zum dm und eigentlich auch noch zum Lidl. Außerdem bin ich mit meinem Onkel verabredet, der neue Reifen auf’s Auto machen will. Doch ich sitze grad so schön, mit einem Latte Macciato in meiner warmen trockenen Wohnung…von Innen ist das grau nämlich irgendwie besser zu ertragen.

Dabei brauche ich es gar nicht mal warm. Es könnte auch knackig kalt sein. Nur hell wäre schön…so ein richtig schöner klarer Morgen mit frischer kalter Luft, das hat doch auch was. Oder Schnee…Schnee wäre auch schön. Aber diese Suppe da draußen ist nur Hohn, so wenn die Nässe in alle Ritzen kriecht und es einem trotz recht milder Temperaturen doch irgendwie bitter kalt wird. Und nasse Kälte kann ich gar nicht leiden.

Naja, genug vom Wetter gejammert. Generell: genug gejammert, ich muss da jetzt raus und Geschenke kaufen. Das macht mir ja eigentlich immer Spaß. Wenn da nicht die Geldsorgen wären (ihr seht, ich komm da heute nicht so ganz raus, aus dem Gedankenloch). Was heute ganz nett war war das Update meines Amazon Wunschzettels. Da konnte ich träumen und wünschen. Habe ziemlich viel Deko-Zeug draufgetan, was unsere Wohnung nochmal verschönern würde. Sowas macht ja immer Spaß.

Und während ich hier noch melancholisch rumschreibe blitzt plötzlich etwas blauer Himmel durch die Wolkendecke. Jetzt aber los!

himmel

4 thoughts on “Graues Wetter – Graue Gedanken

  1. Hi Perlenmama,

    ich habe gerade mal so aus Neugier und auf der Suche nach Deko-Inspiration Deinen Wunschzettel angeschaut (wir ziehen auch bald um) und entdeckt, dass Du das Nachtlicht vom Kleinen Prinzen drauf gepackt hast. Wir haben das Nachtlicht und es ist wunderschön aber mein Mädchen nutzt es nicht. Ich finde es zu schade zum Rumstehen – wenn Du und die Perle Lust haben, schicke ich es Euch zu – vielleicht macht es ja den Himmel vom Perlenzimmer sterniger 🙂
    Sag Bescheid.
    Liebe Grüße,
    Luisa

    1. Das ist ja lieb, ja. Total gerne. Meine Adresse steht ja im Impressum. Oh wie lieb, das kommt für sie unter den Weihnachtsbaum. Eine Sorge weniger 🙂 ganz liebe Grüße und vielen Dank nochmal! 😄

  2. Gestern hatte ich auch noch diese trüben Gedanken .Und dann war da heute dieser schöne Nachmittag und Abend im Perlenreich und auf dem Weihnachtsmarkt. Für mich perfekt und so voll mit schönen Momenten.
    Und dann lese ich hier dass es so liebe Menschen gibt , wie Luisa !!!Mein Fazit: Beim nächsten trüben Tag versuche ich an diesen zu denken…. Denn es kommen die schönen Momente und die Umarmungen von Menschen die uns lieben … und irgendwann ist das auch egal , ob das erst morgen ist … HDL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: