Ein Einfach-So-Update

weihnachtsdeko

Jetzt sind wir schon über einen Monat hier und an sich haben die Perle und ich uns ganz gut eingelebt. Sie liebt ihren neuen Kindergarten und hat sogar schon ein paar Freunde gefunden und kommt jeden Tag mit neuen Namen und Eindrücken nach Hause. Nur hat sie natürlich noch ihren Dickkopf, also hat sie sich gestern, als der Fotograf da war, einfach mal komplett verweigert und die Augen zugehalten. Da war nix zu machen. Ihre alte Kindergärtnerin hätte sie vielleicht noch überreden können aber so war es einfach unmöglich. Also kriegen wir dieses mal halt keine Bilder von der Perle…was ich sehr schade finde…die letzten haben wir auch schon nicht genommen, weil sie da so grimmig geguckt hat (aber wenigstens hatte sie da mitgemacht). Naja…egal. Aber ansonsten läuft es. Ich muss sagen, ich habe jetzt schon mehr Kita-Muttis kennen gelernt als in unserem ganzen Jahr im alten Kindergarten. Das ist schon bezeichnend…alle sind nett, freundlich und sehr aufgeschlossen. Das freut mich sehr und ich fühle mich wirklich sehr wohl dort.

Letzte Woche lag ich leider komplett flach (deshalb war es hier eine Woche lang auch ziemlich ruhig). Sonntags nachmittags fing das schon an und Montag Morgen fühlte ich mich wie vom Bus überfahren. Ich hatte schon Sorge, die Perle würde sich auf jeden Fall anstecken, aber die hat zur Zeit ein Immunsystem aus Stahl wie es scheint…(Toi toi toi). Naja…ich lag jedenfalls flach und so war es auch nicht ganz so schlimm als der Perlenpapa die Perle Dienstag nachmittag abholte damit sie bis Montag morgen bei ihm bleiben würde (SO LANG!!). Aber da ich flach lag war es eigentlich eine Erlösung. Dennoch schaffte ich es aber am Mittwoch Abend ins Kino um mir mit der allerersten Perlenfreundin den neuen Mockingjay Film anzugucken. War ganz nett, aber das Ende war grottig und viel zu kitschig. Ich mochte die ersten beiden Filme (wie Bücher auch) viel besser, danach wurde es einfach zu crazy.

Am Freitag ging es dann wieder nach Frankfurt. Zuerst hatten wir (die Perlenpatentante und noch ein paar andere) für Freitag Abend Karten für ein Konzert von ein paar Cover Bands. Das war wirklich lustig. Am nächsten Tag fuhren wir dann nach Nürnberg um den 30. Geburtstag einer Freundin zu feiern. Das war eine tolle Sause, auch wenn es mir am nächsten Tag nicht all zu prächtig ging (weshalb auch das #WIB ausfallen musste…ich hatte Sonntags eh keine Bilder gemacht).

Ansonsten ist es eigentlich sehr gemütlich. Wir haben jetzt schon zwei Mal Plätzchen gebacken und noch zwei Mal sind in der Planung. Zwei Weihnachtsmarkt-Dates stehen an und unsere Straße ist mit Lichterketten weihnachtlich geschmückt. Ich habe sogar mit der Perlenoma einen Adventskranz dekoriert. Ernsthaft, mein erster eigens dekorierter Kranz. Wir sehen mal diese und mal jene Freunde und jeden Tag fragt die Perle beim abholen wer denn wohl heute zu Besuch kommen wird. Ich mag das so und auch wenn es wohl noch einige Zeit dauern wird bis sich alles einpendelt (und sich manche darauf besinnen, dass wir wieder hier sind) ist es eigentlich ganz schön.

Das einzige was mir Sorgen bereitet ist das Ding mit dem Job. Wenn ich nicht bald etwas finde sieht nächstes Jahr erstmal ziemlich mau aus. Wir können keinen Urlaub planen und auch keine wirklichen Ausflüge weil ich einerseits sparen muss und andererseits nicht weiß, wann ich wo sein muss um eventuell einen neuen Job anzufangen. Das ist schon ziemlich frustrierend. Natürlich schreibe ich weiterhin fleißig Bewerbungen aber irgendwie…kommt da nicht so wirklich was bei rum. Bleibt zu hoffen, dass sich so mancher Boss als New Year’s Resolution in den Kopf setzt endlich einen Social Media Manager oder sonstigen Marketing Spezialisten einzustellen. Wäre schön, wenn das bald klappt. Immerhin suche ich schon über ein Jahr.

Ansonsten freue ich mich jetzt auf eine schöne und besinnliche Vorweihnachtszeit. Mit allem Schnick-Schnack, Deko und Glühwein, Plätzchen und Weihnachtsmarkt. So richtig full-on und nicht auf Sparflamme wie letztes Jahr (da war ich ja krankgeschrieben und habe nicht wirklich was mit Weihnachten am Hut gehabt). Hach, ich freu mich drauf.

One thought on “Ein Einfach-So-Update

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: