#WMDEDGT 10/2015

Heute ist wieder der 5. im Monat und Frau Brüllen fragt wieder „Was machst du eigentlich den ganzen Tag?“ (#WMDEDGT).

2:00 Ich merke, dass der Kaffee um 18:00 mit der Perlenoma doch keine so gute Idee war, denn hier liege ich nun, hellwach, im bett und kann nicht schlafen. Auf Twitter ist kaum mehr was los und neben mir schnorchelt die Perle selig in ihren Träumen. Also schnappe ich mir mein Buch („Brüste umständehalber abzugeben“ von Nicole Staduinger, das hatte ich mir ja bei #wubttika letzte Woche gekauft) und lese noch etwas. Zwischendurch erreicht mich eine Whatsapp von der lieben Mäusemama, die im Nachtdienst sitzt, also schreiben wir ein wenig hin und her.

3:00 Huch, das Buch ist zu Ende. Das ging aber flott. Es ist aber halt eins dieser Bücher, die man einfach nicht aus der Hand legen kann. Ich nehme mir vor bald eine Rezension zu schreiben und lösche das Licht. Jetzt kann ich auch schlafen.

9:00 Der Wecker klingelt. Die Perle springt aus dem Bett und vollführt ihren morgendlichen Pipi-Tanz. Dann geht sie nach unten um auf’s Töpfchen zu gehen (wir haben heute noch bei Oma und Opa geschlafen, da haben wir ein Zimmer auf dem Speicher). Freudig kommt sie wieder nach oben und verkündet, dass der Opa schon wach sei „Ich hab ihn aber nicht geweckt, der ist so aufgestanden!“. Dann verkrümelt sie sich wieder und ich döse noch ein wenig. Um 9:30 schaffe ich es endlich aufzustehen. Warum habe ich gestern nochmal so lange gelesen? Doofe Idee. Unten sitzen Opa und die Perle am Frühstückstisch und machen Quatsch. Ich hole mir einen Kaffee und setze mich dazu. Viel Zeit haben wir nicht mehr. Also ziehe ich eine ziemlich aufgedrehte Perle an und suche einen Schraubenzieher. Wir müssen gleich los, meinen kaputten Oscar beim KFZ-Amt abmelden.

10:30 Mit etwas Verspätung fahren wir los. Erst zur KFZ-Werkstatt meines Onkels, wo Oscar steht. Da schraube ich die Nummernschilder ab und hole ein paar Sachen, vor allem aber die Papiere, aus dem Auto. Dann fahren wir zum Ämterhaus. Entgegen meiner Befürchtungen finden wir schnell einen Parkplatz direkt vor dem Eingang. Puh, also doch pünktlich. Am Empfang gebe ich meinen Namen an und sage, dass wir einen Termin um 11:00 haben. Leider kann uns der nette Beamte im System nicht finden. Und es warten 24 Leute ohne Termin. „Heute haben wir nur bis 13:00 auf, das wird wohl nichts. Müssen sie den Wagen wohl morgen anmelden…“ Na toll. Wir wollen gleich wieder nach Hause fahren. „Morgen geht nicht, außerdem müssen wir den Wagen nur abmelden“ erkläre ich. „Achso, nur abmelden“, meint der Herr, „das kann ich ausnahmsweise auch hier machen.“ Ich überreiche ihm alle Papiere und gehe an einen Tisch um das Kennzeichen abzukratzen. Dann ist auch schon alles wieder vorbei. Und dafür habe ich jetzt für eine Stunde parken bezahlt? Naja, egal, Hauptsache wir konnten das heute über die Bühne bringen. Ich wollte nämlich ungern noch für eine Woche Versicherung und Steuern zahlen.

11:30 wir sind wieder bei Oma und Opa. Aber keiner ist da. Oma ist arbeiten und Opa sitzt seit ein paar Minuten bei der Chemo. Ich mache mir einen Kaffee und setze mich an den Computer, während die Perle gegen sich selber Memory spielt. Erstmal update ich die Social Media Kanäle mit einem Post über unser #WIB und schaue, was so los ist. Dann änder ich die Einladungen für den 80. Geburtstag meiner Oma, der Ende des Monats stattfindet. Die müssen gleich gedruckt werden. Danach setze ich mich dran um diesen Post anzufangen. Gleich fahren wir in die Stadt zur Druckerei und Umschläge kaufen. Außerdem wollte ich noch in den Buchhandel…ich suche nichts besonderes, aber ich möchte mal rumgucken, was es so Neues gibt. Außerdem wollte ich auch noch zu Tchibo, die Perle braucht neue Gummistiefel für den Kindergarten.

14:00 Wir laufen durch die Stadt. Bei Tchibo gibt es noch ein Paar Gummistiefel in der Größe der Perle und eine tolle runtergesetzte Regenjacke. Die Perle mümmelt beim einkaufen eine Laugenstange und wir machen noch einen kurzen Stop bei Thalia, wo ich mir die Maze-Runner Trilogie kaufe (eine Freundin empfahl mir kürzlich diese Reihe). Dann ruft der Perlenopa an und bittet uns ihm eine Pommes mitzubringen. Die kaufen wir ihm schnell und fahren dann fix nach Hause.

16:00 Nachdem wir mit meiner Oma ihre Einladungen ausgeschnitten und adressiert haben verteilen wir ein paar davon in der Nachbarschaft und fahren dann zu meiner Freundin und ihrer Tochter. Dort quatschen wir ein wenig und die Kleinen spielen so nebeneinander her. Ihr Tochter ist gerade ein Jahr alt geworden, doch die Perle versteht noch nicht so ganz, dass sie jünger ist und „teilen“ noch nicht so ganz versteht.

18:00 Wir fahren noch schnell ein paar Kleinigkeiten einkaufen und dann geht es auf die Autobahn. Auf der Fahrt höre ich alte CD’s aus meiner USA-Zeit und erinnere mich an alte Zeiten. So satt ich diese Fahrerei bin, irgendwie werde ich diese Zeit vermissen, wenn wir umgezogen sind. Wir sind gegen 19:30 zu Hause und nach einem schnellen Abendessen geht es für die Perle ins Bett. Wir lesen noch ein Buch und sie telefoniert noch mit ihrem Papa. Dann mache ich ihr „Die Eiskönigin“ an, verteile ein paar Gute-Nacht-Küsse und begebe mich in die Küche. Ich mache mir etwas schnelles zu essen (Paprika-Reis) und setze mich an den Laptop. Nach einer Folge HIMYM bin ich fertig und beginne diesen Post fertig zu bloggen.

21:45 Ich bin mit allem fertig und gucke noch eine Folge HIMYM. Dann kuschel ich mich in mein Bett und beginne das erste Buch der Maze-Runner Trilogie. Ich bin wirklich gespannt wie die Bücher sind.

Das war also unser Tag. Die komplette Linksammlung könnt ihr natürlich wieder bei Frau Brüllen finden.

One thought on “#WMDEDGT 10/2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: