Unsere Woche in Berlin – republica 2015 und Blogfamilia

summary

Jetzt sind wir schon wieder ein paar Tage zu Hause, die Taschen sind ausgepackt und die Schmutzwäsche (fast) gewaschen. Nun wird es Zeit, unsere tolle Woche in Berlin einmal Revue passieren zu lassen. Zunächst einmal das Fazit: Es war einfach wunderbar. Die Perle und ich haben soviel erlebt und hatten einfach riesengroßen Spaß bei allem, was wir so erlebt und angestellt haben.

Eine Zugfahrt, die ist lustig…

Zunächst ging es Montag morgen mit einer aufregenden Zugfahrt los. Die Perle war total begeistert vom Zugfahren und ich war überrascht wie super und entspannt so eine lange Zugfahrt mit einem Kleinkind sein kann. Einzig und allein die Schlepperei war etwas schwierig, aber ich hatte so gepackt, dass ich alles in einem in und aus dem Zug tragen konnte und dabei noch eine Hand frei hatte um sicher zu gehen, dass die Perle nicht auf die Gleise fällt. Im Zug vertrieb sich die Perle ihre Zeit mit malen, „Die Maus“-gucken und Rolf Zuckowski hören. Ich hatte ein nicht so schönes Erlebnis mit einem Herren, der leider nicht verstand, dass unser Tisch kein Ersatz für seinen nicht-reservierten Sitzplatz war…darüber habe ich mich etwas geärgert, zumal er sich darauf niederließ als die Perle gerade am Essen war. Leute gibt’s. In Berlin angekommen fuhren wir gleich zu meinen freunden um unser Gepäck loszuwerden. Danach ging es ab nach Friedrichshain, wo wir Eis aßen und die Perle sich auf einem Spielplatz austobte, während Mama das Großstadt-Feeling genoss.

#rp15

Am nächsten Tag war es dann soweit: Es ging auf die republica 2015. Mensch was war ich aufgeregt. Nach einer kleinen orientierung (und einem sehr essentiellen Kaffee) traf ich auch schon die liebe Sonja von Mama Notes. Nach und nach traf man dann auch noch die anderen Mama-Blogger wie Munich’s Working Mom, Mama Schulze  und Heike von Heikeland. Auch Andrea von Bewitched und den Detlef von Opa’s Blog durfte ich zwischendurch kennenlernen. Generell war die Republica für mich ein voller Erfolg. Die Perle war so lieb und hat alles prima mitgemacht. So konnte ich mir verschiedene Talks zu den verschiedensten Themen angucken, wie #findinginclusion über verschiedene Inkusions-Activists aus ganz Europa oder #webkids, eine Debatte von verschiedenen Mom-Bloggern (u.a. Me SuperMom und Das Nuf) über Kinderfotos im Internet. Ich sah einen interessanten Sketchnotes Workshop und auch einen Talk einer ehemaligen Studienkollegin aus Maastricht. Den rest der Zeit verbrachten wir beim Lunch mit den netten Bloggerkollegen oder in der tollen Kinderecke von Coworking Toddler (tolle Initiative, solltet ihr euch mal angucken). Am späten nachmittag ging es dann auf den Spielplatz oder Freunde von mir besuchen, die in berlin wohnen. Abends schlugen wir dann hundemüde und hungrig bei unseren Gastgeben auf, voll mit Eindrücken des Tages. Ich bin echt stolz darauf, wie die Perle das alles mitgemacht hat, sie war echt wie ein profi-Konferenz-Kind.

Konferenz-buddies Alu, meworkingmom, Mama Schulze, MamaNotes, die Perle und ich.
Konferenz-buddies Alu, meworkingmom, Mama Schulze, MamaNotes, die Perle und ich.
Die Perle wusste sich schon zu beschäftigen.
Die Perle wusste sich schon zu beschäftigen.
#webkids
#webkids
#findinginclusion
#findinginclusion
Hi, my name is Perle. Das Profi-Konferenz-Kind.
Hi, my name is Perle. Das Profi-Konferenz-Kind.
Kinderecke von Coworking Toddler
Kinderecke von Coworking Toddler
Wir sind da!
Wir sind da!

#Blogfamilia

Donnerstag Nachmittag hatten wir nach der republica noch ein weiteres Event, auf das ich mich sehr freute, nämlich die Konferenz „Blogfamilia„, organisiert von Alu von Große Köpfe und Susanne von Geborgen Wachsen. Diese Konferenz für Elternblogger sollte ein Pendant zur Republica werden, und auf der es, im Gegensatz zur #rp15, auch Kinderbetreuung geben sollte. Dort angekommen sah man bereits ganz viele bekannte Gesichter und kam schnell ins Gespräch. Die Perle verabschiedete sich gleich in eines der zwei gut sortierten Spielzimmer und ward erstmal nicht mehr gesehen. So konnte ich mich auf’s networking mit den anderen Bloggern konzentrieren und auch einfach mal durchatmen. Die Stimmung war locker und entspannt. Es gab ein paar Talks (z.B. „Blogs, Instagram & Co. – ethische Perspektiven auf das Elternsein in Social Media“ von Nele Heise und „Zwischen Hobby und Profession – Was sollen und was wollen Blogger leisten?“ von dem Team hinter ichbindeinvater.de). Zwischendurch gab es nette Gespräche, leckeres Essen und eine Holz-Elefanten-Malstation für die Kids. Alles in Allem ein sehr gelungenes Event, welches ich sehr genoss und froh war, dabei sein zu dürfen. An dieser Stelle nochmal ein großes Lob und Dankeschön and Alu und Susanne für die Organisation dieses Events. Der Tag endete mit einer kleinen müden Perle, die nicht aufhören konnte von diesem Event zu reden. Leider vergaß ich ihre wunderschönen bemalten Elefanten mitzunehmen, aber dank twitter und dem tollen Kinderbetreuungsteam von betreut.de werden uns diese jetzt per Post zugeschickt. Wäre auch echt schade drum gewesen. Jedenfalls freuen wir uns schon auf das nächste Blogger- und/oder Twittertreffen.

blogfamilia 2 blogfamilia

Elefanten anmalen
Elefanten anmalen

Ade Berlin, bis zum nächsten Mal

Am Freitag stand dann wieder die Heimfahrt an. Eigentlich war geplant erst Samstag mit dem Zug zurück zu fahren, aber dank des Bahnstreiks mussten die Perle und ich uns eine Alternative suchen. Zu unserem Glück fuhren unsere Gastgeber am gleichen Tag in Richtung NRW und boten uns an uns mitzunehmen. Also mietete ich für teuer Geld einen Kindersitz bei Europcar und wir machten uns auf die Reise. Die Fahrt dauerte ewig und wir standen viel im Stau. Aber die Perle wäre nicht die Perle, wenn sie nicht auch dies mit Bravur gemeistert hätte. Alles in Allem war es eine tolle Woche und ich kann es kaum erwarten wieder mit der Perle nach Berlin zu fahren. Diesmal hoffentlich mit ein wenig mehr Zeit um alle Leute zu treffen, die ich dort kenne und um ein wenig mehr von der Stadt selber zu sehen.

4 thoughts on “Unsere Woche in Berlin – republica 2015 und Blogfamilia

  1. Wow! Das klingt nach richtig tollen Tage in Berlin!
    Ich wäre so gern auch mit dabei gewesen. Ein bisschen wehleidig von ich schon.
    Schön das es dir/euch so gut gefallen hat.
    Sagenhaft, wie lieb die Perle war.
    Super finde ich, dass es eine Betreuung für die kleinen gab.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: