Der Perlenkindergarten – Ein erstes Fazit

Ich muss schon sagen, dass ich mit dem Perlenkindergarten sehr zufrieden bin. Dort herrscht wirklich eine ganz ruhige, wuselige, und gemütliche Atmosphäre und die Perle geht sehr gerne (und gerade deshalb bringe ich sie auch gerne dorthin). perle kitaweg

Die Erzieherinnen in ihrerer Gruppe und auch generell im Kindergarten sind sehr nett und geben sich wirklich alle Mühe, dass die Perle sich als Kita-Kind und ich mich als Kita-Mama dort sehr wohl fühlen. Nach einigem Chaos, das letztes Jahr dort herrschte (ich berichtete) scheint nun wieder die Ruhe eingekehrt zu sein und ich bin darüber sehr froh. Es gab einige Änderungen im Tagesablauf (bzgl. Abhol-, Schlafens- und Ess-Zeiten), aber die ergeben alle sehr viel Sinn und ich stehe somit auch dahinter.

Wenn ich die Perle abhole will sie meistens kaum mitgehen, weil sie unbedingt noch „pieln“ will und ich bekomme derweil meistens einen ausfühlichen Bericht ihres Tages. Am Anfang waren die Infos noch spärlich, doch durch mehrfaches Nachhorchen habe ich mich wohl nun als Mama etabliert, die das eben alles gerne wissen würde…also fließen die Infos nun zahlreich und detailiert.

wpid-wp-1410559957976.jpeg

Was den Kontakt zu anderen Mamis angeht geht es langsam voran. ich erwähnt ja, dass ich ein wenig Hoffnungen hatte so hier im Ort besser Kontakte zu anderen Eltern knüpfen zu können. Nach einer ersten Pleite im Elterncafè (ich berichtete auch hier) geht es nun bergauf. Wir haben schon ein Playdate ausgemacht, und durch meine neue Position als Geschäftsführerin des Fördervereins hoffe ich nun auf noch regeren Kontakt mit anderen Eltern. Auch sonst sind wir recht aktiv, versuchen bei allen Elternabenden dabei zu sein und uns auch so bei Events und Festen aktiv einzubringen. Bisher war das noch so am Rande aber es wird; noch gehören wir ja zu „den Neuen“.

Mir gefällt es jedenfalls wie individuell auf die Kleinen eingegangen wird und welch vielfältiges Angebot sie für die Kinder haben. So gibt es Spielzeug-Tage und Bücher-Tage, gemeinsames Frühstück und Stuhlkreise, Turnen, Waldtage, Wandertage, Thementage. Die ganze Gruppe hängt voll mit unglaublich putziger, von den Kids gebastelter Deko und man merkt, dass sich vor allem die Gruppenleiterin mit sehr viel Kreativität immer neuere Dinge für und mit den Kindern ausdenkt.

wpid-wp-1410559634329.jpeg

Die Perle hat sich jedenfalls gut eingelebt, nur selten gibt es Theater beim Bringen (und meistens nur, wenn sie sowieso morgenmuffelig drauf ist). Außerdem kennt sie schon alle Kinder beim Namen (inklusive Eltern und Geschwisterkinder) und hat auch schon einige kleine Freunde gefunden, die meisten unter den anderen U3-Kindern, aber auch größere und aus anderen Gruppen. Was mich sehr froh macht ist, dass sie mittlerweile sehr viel vom Kindergarten erzählt. Mit wem sie gespielt hat, was sie gespielt hat, was sonst so los war (der und der hat geweint, die haben das und das gespielt, wir waren da und da, etc.). Am Anfang hat sie diese Dinge ja absolut tot-geschwiegen.

und dann eine völlig überdrehte und nicht ausgeschlafenen Perle im Kindergarten eingefangen und nach Hause gebracht.

Fazit: wir sind sehr glücklich mit diesem Kindergarten und genießen die Zeit vollkommen. Jetzt ist gerade natürlich wieder viel los mit dem upcoming Martinszug und der Adventszeit um die Ecke. Aber ich find das alles klasse und freue mich auf die nächsten paar Jahre in dieser Einrichtung.

 

5 thoughts on “Der Perlenkindergarten – Ein erstes Fazit

  1. Da ich ja jetzt selbst mit zwei kleinen „Perlen“ (eigentlich nenne ich sie lieber Mäuse) zusammenlebe, bekommen deine Worte gleich eine ganz neue Stufe an Leben eingehaucht, denn die können auch gut was erzählen, wenngleich die eine sich noch gar nicht traut, in meiner Gegenwart etwas zu sagen (ich höre sie aber, wenn ich morgens im Bett liege und sie schon putzmunter ist). Wirklich schön, dass du einen Platz für deine Perle gefunden hast.

    1. Ach, du hast es also tatsächlich gewagt. Da freue ich mich aber für dich, das ist bestimmt eine tolle Erfahrung. Und die kleine wird dir gegenüber sicher noch aufwärmen… 😉 meine Perle braucht da auch immer ein Weilchen…

      1. Es ist ja gar kein so schlechter Wesenszug, wenn die erst einmal vorsichtig sind. Wenn wir uns dann erst einmal aneinander gewöhnt haben, wird sie vermutlich auch sehr viel von all dem erzählen, was sie so erlebt hat. 🙂 Oh und ja, ich habe es gewagt ^^

  2. Hey Du,
    Es ist schön zu lesen, das die Perle und du euch gut eingelebt habt in der KiTa. Ich freie mich auch, zu lesen , das du eine „aktive“ Mama bist. Ich selbst habe die Erfahrung gemacht, dad man einfacher Kontakte knüpfen kann, wenn man als Eltern aktiv in der KiTa mit macht.
    Ich freue mich für deine Perle, dass sie sich so gut eingelebt hast und Freundschaften knüpft!
    Ich wünsche euch, dass es so weiter geht!
    Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: