Nachtrag zum Eltern-Café Flop

Ich berichtete ja gestern über den kläglichen Versuch zum Eltern Café zu gehen. Oder eher dem kläglichen Versuch anderer ein schönes Eltern Café für neue Eltern auf die Beine zu stellen. Wie man es nimmt. Jedenfalls kam besagte Mutter (die Organisatorin) heute beim Perle-bringen auf mich zu und entschuldigte sich. Ich war ein wenig baff, in meinem Kopf war sie schon zu einer dummen Kuh gereift, die sich nicht für ihre Umwelt interessiert und doch bitte in ihrem ach so tighten Eltern-Clan versauern sollte (im eigenen Kopf fühlt sich schlecht machen ist ja nunmal besser an als selber schlecht fühlen). Aber dadurch, dass sie zu einer quasi fremden Frau kam und sich für einen Fehler entschuldigte, über den ich mich bei ihr direkt gar nicht beschwert hatte, so wurde sie wieder zu einer ganz normalen Frau. Hut ab. Das zeugt von Selbstreflektion und Charakter. Und vom aus-Fehlern-lernen. Schön.

Nunja, ihre Erklärung „D. und ich hatten uns ewig nicht gesehen, bestimmt zwei Monate“ machte das ganze nicht unbedingt besser, aber ihre Entschuldigung (und eine erneute Einladung zum Eltern-Café, die ich arbeitsbedingt leider ausschlagen musste) schon. Ich bin nicht nachtragend. Und wer weiss, vielleicht habe ich ja nächstes Jahr die Chance es eben besser zu machen…?

(Auf twitter wurde sofort geunkt, ob sie denn mein Blog gelesen hätte, aber das schint mir doch als ein zu grosser Zufall…aber ein lustiger Gedanke).

3 thoughts on “Nachtrag zum Eltern-Café Flop

  1. Ich finde es schon groß, dass sie sich wenigstens entschuldigt hat. Und die Vorstellung, dass sie deinen Blog gelesen hat finde ich noch viel größer 😉
    Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: