Der erste Kindergartentag der Perle

Gestern war es soweit…nach langer Suche, Vorbereitung, ein paar Zweifeln und ganz viel Vorfreude war er da, der erste Kindergartentag der Perle. Und es war echt schön. Sie hat das super gemacht und glaub ich auch ziemlich viel Spaß gehabt.

Wir sind morgens schon ziemlich früh aufgestanden, weil ich ja so aufgeregt war. Abends hatte ich schon alles gepackt und zurecht gelegt und musste somit am morgen nur die Frühstücksdose packen und uns beide fertig machen. Die Perle war ziemlich aufgedreht und konnte es kaum erwarten loszugehen.

Die erste Kita-Brotdose
Die erste Kita-Brotdose

Mit dem Laufrad ging es dann zum Kindergarten und die Perle sauste regelrecht daher. Als wir an der Grundschule vorbeigingen rief sie aufgeregt „Da, gefunden! Kindergarten!“…äh nee, also so schnell muss das dann doch nicht gehen.

perle kitaweg

Im Kindergarten angekommen war es ein wenig chaotisch. Es war ja nunmal für viele der erste Kindergartentag und viele Kinder kamen aus den Ferien wieder zurück und Eltern hatten Fragen und Geschichten zu erzählen. Die Perle ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken, guckte sich alles nochmal ganz genau an und stiefelte dann ziemlich zielstrebig in die Bauecke. Da schnappte sie sich ein paar Brio-Schienen und fing an zu bauen. Irgendwann guckte sie mich an und sagte fragend: „Mama Hause geh’n, ja?“

Okay, da war es, die Eingewöhnung war quasi vollendet. Noch nicht mal winken wollte sie. Okay, als ich dann eine andere Mama sah, deren Kind in Tränen aufgelöst am Fenster stand war ich wirklich froh, dass es der Perle ziemlich schnurz-piep war, dass ich nun ging.

Zu Hause angekommen ging es dann an den Hausputz, denn für Mittags hatten sich der Perlenopa und Perlenpapa angemeldet und zum Kaffee wollte der Patenonkel noch vorbei schauen. Also verging der Vormittag auch sehr schnell und schon war es wieder Zeit sie abzuholen. Als wir dort ankamen wusste sie glaub ich nicht so ganz wie sie reagieren sollte und versteckte sich erstmal hinter einem Busch. Aber dann wollte sie uns alles zeigen und dann fiel, schon am allerersten Tag, der Satz: „Nee, Kindergarten bleiben!“

Mit der Aussicht auf einen Nachmittag mit Papa, Opa, und später dann noch dem Patenonkel entschied sie sich dann doch noch mit uns nach Hause zu kommen. Nach einem Mittagessen (und einem Mittagsschlaf) kam dann auch der Patenonkel schon und es gab Kuchen (die Perle hatte sich, oh Schreck, Lillifee Muffins gewünscht…naja, im Supermarkt so lange „LILLIFEE KUCHÄN!!!“ gebrüllt bis ich mich erbarmt hatte…ne Konsequenz-Medallie bekam ich an diesem Tag sicher nicht).

Wegen ziemlich schlechtem Wetter blieben wir nachmittags lieber drinnen und spielten Gesellschaftsspiele, aßen Unmengen von Kuchen, und machten allerlei Quatsch. Als es ins Bett ging haben wir nochmal über den Tag geredet und die Perle war total ausgeglichen und happy. Und ja, Mama auch. Ich bin gespannt wie diese Zeit wird und wie sie sich im Kindergarten einlebt.

3 thoughts on “Der erste Kindergartentag der Perle

  1. So schön 🙂 Bei uns lief es leider gestern nicht ganz so harmonisch ab, weil der kleine Baby-Bruder wie am Spiess geschrien hat und ich dann die Hälfte der Einführung nicht mitgekriegt hab. Aber schön war es trotzdem 🙂 Eine neue Ära, wie aufregend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: