12 von 12 im August 2014

So, da war er schon wieder, der 12. Und dank Fräulein Nullpunktzwo habe ich auch ganz früh heute morgen via twitter davon erfahren. 🙂 Danke dafür.

Also los…

Früh aufgestanden, angezogen, Frühstück gepackt...
Früh aufgestanden, angezogen, Frühstück gepackt…
hausschuhe an
…dann mit dem Laufrad zur Kita geflitzt und etwas mit den Erzieherinnen gequatscht.
Auf dem Weg nach Hause habe ich eine Tasse Kaffee in der Sonne genossen. Es war ganz schön windig...und riecht schon ein wenig nach Herbst...
Auf dem Weg nach Hause habe ich eine Tasse Kaffee in der Sonne genossen. Es war ganz schön windig…und riecht schon ein wenig nach Herbst…
Zu Hause habe ich erstmal den ersten Kita-Tag verbloggt...
Zu Hause habe ich erstmal den ersten Kita-Tag verbloggt…
...die Küche aufgeräumt...
…die Küche aufgeräumt…
...Wäsche sortiert (die Perle braucht schon wieder eine Größe größer...)...
…Wäsche sortiert (die Perle braucht schon wieder eine Größe größer…)…
...und ein wenig gesportelt.
…und ein wenig gesportelt.
Dann gab es Mittagessen.
Dann gab es Mittagessen.
Und als die Post kam habe ich meine aktuelle Leseliste sortiert und begutachtet.
Und als die Post kam habe ich meine aktuelle Leseliste sortiert und begutachtet.
zehnkampf
Noch ein wenig hübsche Männer beim Zehnkampf angeguckt.
und dann eine völlig überdrehte und nicht ausgeschlafenen Perle im Kindergarten eingefangen und nach Hause gebracht.
und dann eine völlig überdrehte und nicht ausgeschlafenen Perle im Kindergarten eingefangen und nach Hause gebracht.

Wovon ich aus Trotz-technischen Gründen seitens der Perle keine Bilder habe: Lebensmittel und Schuhe kaufen und zig Versuchen sie von ihrer schlechten Laune abzulenken (stempeln, lesen, malen…etc.).

Nachdem die Perle im Bett war wartete noch ein Wäscheberg auf mich. Und ein Schlemmerfilet.
Nachdem die Perle im Bett war wartete noch ein Wäscheberg auf mich. Und ein Schlemmerfilet.

So…das war es auch schon. Es macht echt jedes Mal wieder Spaß den 12. zu dokumentieren. Und gleichermaßen Spaß macht es, die Tages-Dokus der anderen anzugucken. Zu finden sind sie bei Draußen nur Kännchen. Es lohnt sich! 🙂

So, und nun werde ich mir den „Club der Toten Dichter“ anschauen und einem tollen Künstler und Schauspieler zu gedenken, der mein Leben mit vielen tollen Filmen bereichert hat (Ich war das Kind, was in Freundebüchern unter Lieblingsfilm „Alles mit Robin Williams“ schrieb).

4 thoughts on “12 von 12 im August 2014

  1. Aber bitte gerne doch die Erinnerung 🙂
    Hach, so Bücher lesen würde ich ja auch mal wieder gerne… Aber irgendwie fehlt momentan mal wieder die Zeit. Und das Bloggen mag ich auch nicht mehr missen.
    An Herbst musste ich heute auch denken- es lag wohl an der Luft und dem Wind. Hoffentlich haben wir vorher noch mal ein paar schöne Sommertage *hoff*

    1. Ja, das mit der lieben Zeit kenne ich, mir fällt auch immer noch was anderes ein…;-)
      Also ich persönlich mag ja den Herbst, aber noch mehr mag ich ihn, wenn es vorher einen richtig guten Sommer gab. Und bisher war der ja gar nicht sooo schlecht…aber da ist noch Luft nach oben…;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: