„Blogger schenken Lesefreude“ – Gewinnt das Lieblingsbuch der Perlenmama

Blogger_Lesefreude_2014_Logo

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich war schon immer eine Leseratte. Als Kind konnte ich mich in Büchern verlieren, und ganze Nachmittage/Nächte damit verbringen „Hanni und Nanni“, „Bummi“, „TKKG“, „Fünf Freunde“ und Co bei ihren Abenteuern zu begleiten. Ich war jetzt keine Büchermaus im klassichen Sinne, die nie raus ging oder die Welt der Bücher als Zuflucht sah. Aber ich mochte es, diese Welten zu erleben und sie mit den Charaktären zu erobern. So mit 11 oder 12 Jahren begann ich selbst kleine Geschichten zu schreiben, meist waren es nur Profile von diversen Charaktären, aber je weiter ich mich vortraute, in die Welt des Ausdenkens und Aufschreibens, desto mehr merkte ich, wieviel Spass es mir machte. Irgendwann, im emotionalen Teenie-Alter, kamen dann noch Zitate und Gedichte dazu und dann fiel eines Tages zwischen einer Freundin und mir das erste Mal jenes Wort, mit dem wir uns von da an identifizieren würden: Wortmenschen.

Seither habe ich immer wieder erfahren können, dass Wortmenschen eine ganz bestimmte Art von Menschen sind, mit denen ich mich meistens am allerbesten verstehe. Menschen, die wissen, dass man mit Worten nicht nur Informationen austauschen kann, sondern dass man damit ganz bestimmte Nuancen von Emotionen, Gefühlen, eben sein Innenleben kommunizieren kann. Menschen, die das Ausmass eines Wortes begreifen und respektvoll mit dieser „Gewalt“ umgehen. Die es geniessen, schöne Anreihungen von Wörtern zu finden, auseinander zu nehmen und in Einzelteilen auf sich wirken zu lassen.

Als ich anfing zu bloggen merkte ich ziemlich schnell, dass die Bloggerwelt voll von eben jenen Wortmenschen ist und ich fühlte mich pudelwohl. Durch Twitter, Blogs und andere „Schnittpunkte“ von Bloggern lernte ich immer mehr über diese „Spezies“ und die Art in der sie mit Worten umgingen und sie für sich benutzten. Jounalisten des Alltags sind sie, mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten, Aufregern, Prioritäten und Sichtweisen. Es ist nochmal eine ganz andere Art und Weise Menschen kennen zu lernen.

So, nun schlagen wir mal den Bogen hier, denn heute ist ja „Welttag des Buches“. Zu diesem Anlass haben sich ganz viele „Wortmenschen“ zusammen geschlossen und unter dem Slogan „Blogger schenken Lesefreude“ werden heute ganz viele Bücher auf den verschiedensten Blogs verlost. Dies ist nicht nur eine weitere Parade zum vernetzen und Spass haben, sondern eben auch, und besonders, ein Zeichen der Wertschätzung dessen, was uns alle verbindet: Des geschriebenen Wortes.

Hier in der Perlenwelt gibt es heute mein absolutes Lieblingsbuch zu gewinnen. Vor ein paar Jahren fand ich es (oder es fand mich) und hat mich nie mehr losgelassen, ich habe es mittlerweile ettliche Male gelesen.

Es geht um „The Book Thief“ oder „Die Bücherdiebin“ von Markus Zusak.

book thief deutschMarkus Zusak ist halb Australier und halb Österreicher und er schrieb „The Book Thief“ im Original im Englischen. Das Besondere dieses Buches ist, dass er „Definitionen“ an sich als etwas individuelles ansieht und daher viele deutsche Wörter in den text streut, die er einerseits als „unübersetzbar“ ansieht und denen er ganz individuelle, zur Geschichte passende, Definitionen gibt. Das hört sich erstmal kompliziert an, aber da es um ein kleines Mädchen geht, das Lesen lernt, ist es eigentlich ganz einfach zu verstehen. Der Erzähler ist übrigens der Tod, der nichts von Spannungsbögen im klassischen Sinne hält und sogar einen grossartigen, ironischerweise ziemlich schwarzen, Humor an den Tag legt. Es ist ein trauriges, lustiges, nachdenkliches Buch, welches mit den Emotionen des Lesers spielt, in dem die hervorgerufenen Gefühle kaum zu dem passen, was man da grad liest. Es ist sehr schwer zu erklären, man muss es einfach lesen. Und bitte: bevor man den Film dazu gesehen hat (den ich persönlich nie gucken werden, den dies ist ein Buch, welches man in der Form einfach nicht adäquat verfilmen kann.

Nun ist es ein besonderes Erlebnis dieses Buch auf Englisch zu lesen, doch nicht jeder ist fit genug eim Englischen, um die gesamte geschichte mir all ihren Facetten zu verstehen. Deshalb möchte ich heute hier gleich zwei Versionen hier verlosen, einmal die Deutsche und einmal die Original-Version.

book thief quote

Wie ihr gewinnen könnt?

– Kommentiert einfach unter diesem Beitrag und sagt mir, welches euer meistgelesenste Buch ist? Und sagt mir bitte auch, welche Version (Deutsch oder Englisch) ihr gerne hättet. Bitte gebt beim Kommentieren unbedingt eure Email Adresse an, damit ich euch im Falle eines Gewinns auch benachrichtigen kann.

-Werdet Fans von der Perlenmama auf Facebook und/oder folgt ihr auf Twitter

-Schenkt mir ein Herzchen bei den Brigitte Mom-Blogs

-Teilt den Link für dieses Gewinnspiel (zu finden auf der Perlenmama-Facebookseite)

Die Verlosung endet am 2. Mai 2014 um 23:59. Danach werde ich die Gewinner auslosen (per random.org) und per Email benachrichtigen. Sollte ich von den Gewinnern binnen 48 Stunden nichts hören wird erneut verlost. Die Gewinner müssten mir dann bitte ihre Adresse zukommen lassen, damit ich den Gewinn auch verschicken kann. Mit euren Daten gehe ich natürlich respektvoll um und verwende sie nur für dieses Gewinnspiel.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und nur eine Person (über 18!!) pro Haushalt kann teilnehmen.

Ich bin gespannt.

Ausserdem kann man ab heute bei Blogger schenken Lesefreude noch ganz viele weitere Gewinnspiele mit tollem Lesestoff finden.

 

34 thoughts on “„Blogger schenken Lesefreude“ – Gewinnt das Lieblingsbuch der Perlenmama

  1. Das Buch würde ich gerne auf Deutsch lesen, aber Englisch geht auch! 🙂 Mein Liebelingsbuch? O je, das sind so viele. Gut, ich halte mich mal zur Belletristik, damit ich nicht ausufere. Ganz toll finde ich die Bücher von Marianne Frederiksson, vor allem „Hannas Töchter“ und „Simeon“.

  2. „Die Bücherdiebin“ habe ich noch immer nicht gelesen, und ich würde mich sehr über die englische Version freuen. Eines meiner Lieblingsbücher ist „The Princess Bride“ von William Goldman, in dem ich immer mal wieder lese (und der Film ist ja auch ein Klassiker ;))

  3. Ich habe „Die Bücherdiebin“ noch nicht gelesen und besitze sie auch noch nicht. Würde mich über die Deutsche Ausgabe freuen. Eines meiner Lieblingsbücher ist „Hallo Mister Gott hier spricht Anna“ von Fynn. es ist total schön geschrieben. Ich lese immer mal wieder da drinnen und so sieht es auch mittlerweile aus. Auch gehört „Der kleine Prinz zu meiner „LieblingsBuch-Liste“, diese Geschichte kennt meine Große Maus mittlerweile auch, auch wenn sie es noch nicht richtig versteht.Ich lese aber auch gerne Fantasy Romane/Roman-Reihen

  4. Das Buch kenne und habe ich. Auch der Film war gut. Daher mein Eintrag außer Konkurrenz. Mein am meisten gelesenes Buch ist noch immer „Gorin no Sho / Das Buch der Fünf Ringe“ von Miyamoto Musashi.

  5. Hallo,
    ich hätte das Buch gerne auf deutsch 🙂
    Mein meistgelesenstes Buch bzw. Märchen ist „Hänsel und gretel“ Lg

  6. Liebes Perlenteam,

    mein momentan meistgelesenstes Buch ist „The Fault in Our Stars“ von John Green. Ich freue mich auch schon sehr auf den Kinofilm und kann es euch, wenn es nicht schon gelesen wurde, wärmstens empfehlen.
    Ich würde mich sehr über „The Book Thief“, also die englische Version freuen.

    Liebe Grüße
    Casandra

  7. Liebe Perlenmama,

    auch bei mir steht „Die Bücherdiebin“ seit Jahren im Bücherregal. Was Du über die Originalversion schreibst, macht mich neugierig. Drum springe ich mit dem Wunsch nach einer hauseigenen Version von „The Book Thief“ in den Lostopf.
    Mein meistgelesenes Buch ist tatsächlich „Stolz und Vorurteil“ (egal ob deutsch oder englisch) von Jane Austen. Beim ersten Mal hat es mir die Romantik angetan, beim zweiten Mal die grandiose Sprache und die feinen Formulierungen, beim dritten Mal die von Jane Austen subtil geübte Gesellschaftskritik, beim vierten Mal… kurz um: selbst in diesem beinahe ausgeleierten Reich der überbordenden Schnulzenromantik gibt es für mich jedes Mal etwas Neues zu entdecken.

    Liebe Grüße
    Luisa

  8. Hui, was für eine gute Idee 🙂 Ich würde, sofern ich gewinnen sollte, die englische Version vorziehen (wobei ich auch gegen den deutschen Text nichts einzuwenden hätte…). Zu meinen meistgelesensten Büchern zählen neben Agatha Christies „Tod in den Wolken“ (das wirklich sehr gut ist wie alle Christie-Krimis, das ich aber hauptsächlich deshalb mehrmals las, weil ich immer wieder vergessen hatte, wer der Mörder ist) ein altes Kinderbuch, das ich von meiner Oma aus dem Bestand meines Vaters und seiner Geschwister vererbt bekam: „O diese Rasselbande“ von Rosemarie Ditter, das ein tolle Pädagogik propagiert; außerdem „Bevor ich sterbe“ von Jenny Downham, in dem sehr einfühlend und zum Heulen gut die letzte Zeit eines krebskranken Mädchens geschildert wird; und als All-Time-Favorite „Die Brüder Löwenherz“ von Astrid Lindgren, in dem ich in jeder Altersstufe immer wieder neue Weisheiten versteckt fand.

  9. Das ist eine wirklich tolle Idee! Ich liebe Bucher und habe eigentlich immer eines dabei. Ich habe so viele Bücher, die ich gerne gelesen habe und noch mehr, die ich noch vor mir habe 🙂 Da es mir schwerfällt, nur eines hier zu nennen, sag ich Dir, welches Buch ich jetzt gerade lese. Es ist „Die Wunschliste“ von Jill Smolinski und ich bin noch relativ am Anfang. Ich würde mich sehr über die deutsche Version der Bücherdiebin freue !

    Herzliche Grüße
    Pippi

    PS: Meine Enailadresse ist pippilottta77@gmail.com

  10. Liebe Perlenmama,

    ich würde auch sehr gerne an deinem Gewinnspiel teilnehmen und kann die Frage eigentlich ganz schnell beantworten. “ Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende habe ich als Kind rauf und ruter gelesen und auch heute noch, ist dies eines meiner liebsten Bücher ♥.
    Falls ich gewinnen würde, würde ich mich über die deutsche oder englische Ausgabe freuen, bin da relativ flexibel und würde mich sehr freuen.

    Ganz liebe Grüße
    Christiane

  11. Ich würde mich über das deutsche Buch freuen. Mein meistgelesenes Buch ist „Robin Hood“, von vielen verschiedenen Autoren.
    Liebe Grüße
    Nele E.

  12. Huhuu! 🙂

    Ich würde mich über das deutsche Buch sehr freuen.
    Mein meistgelesenes Buch und auch eines meiner Lieblingbücher ist „Flaubert’s Parrot“ von Julian Barnes. Einfach herrlich zu lesen!

    Liebste Grüße,
    Leonie

  13. Was ein schöner Post 😉
    Mein meist-gelesenes Buch ist eindeutig „Elf Minuten“ von Paulo Coelho. Gelesen habe ich es auf deutsch…“die Bücherdiebin“ würde ich sehr gerne auch auf deutsch gewinnen 😉

  14. Das Buch fasziniert mich, nach deiner Beschreibung würde ich mich auch als „Wortmensch“ bezeichnen, daher mag ich eben solche Bücher, hinter denen etwas „mehr“ steckt. Wenn ich gewinnen sollte, würde mich die deutsche Ausgabe interessieren, für das Original reicht mein Schulenglisch glaube ich nicht mehr aus 😉
    Mein meistgelesenstes Buch ist glaube ich „Feuer und Stein“ von Diana Gabaldon. Nicht nur, weil ich die Romanreihe so mag, sondern auch, weil ich oft nochmal „von vorne“ anfangen musste, um mir die ganzen Figuren noch einmal einzuprägen…
    Viele Grüße
    Christine

  15. Hallo,
    ich würde gerne für die deutsche Version mitmachen. Das von mir meistgelesene Buch ist Ziemlich beste Freunde. Ich fand den Film faszinierend, aber gegen das Buch ist der Film absolut harmlos. Es hat mich total berührt und ich kann es nur weiter empfehlen.
    LG
    Mosahi

  16. Hallo,
    ich habe sehr viele Lieblingsbücher, aber das Buch was ich immer wieder lesen werde ist „Momo“ von Michael Ende.
    Die Bücherdiebin steht schon lange auf meiner Wunschliste und ich würde das Buch gerne auf deutsch lesen.
    Liebe Grüße
    Sandra

  17. Hallo Du liebe Perlenmama,

    ein Wortmensch bin ich auch! Ganz klar. Schöne Kreation.

    Ich überspringe jetzt beim Zählen mal die ganzen Kinderbücher, die ich ständig und immer wieder vorlese und grüble, welches Buch ich wohl öfter gelesen habe als Little Women? Auf jeden Fall ist es eins meiner liebsten Schätzchen. Also schicke ich es mal für Deinen Favoriten ins Rennen – bevorzugt in english. Danke für das Gewinnspiel!!
    Liebe Grüße
    Julia mit Pauline, die schon ebenso bücherfreudig ist wie ich.

  18. Liebe Perlenmama,

    mein Favorit derzeit ist „Ein ganzes halbes Jahr“. Da ich aber selten die Zeit finde, zu lesen, neige ich dazu, Bücher nur einmal zu lesen, auch wenn ich sie gerne öfter lesen würde. Aber es überwiegt meist doch die Neugier auf Neues(:
    Über „Die Bücherdiebin“ würde ich mich sowohl auf deutsch als auch auf englisch sehr freuen.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

  19. Hallo Perlenmama!

    Ich würde mich sehr über neuen Lesestoff freuen! Mein bisheriger Buchfavorit dieses Jahr ist Dranbleiben von Lukas Podolski finde ich einfach spannend und interessant!
    Ich würde mich über ein Buch in deutsch freuen!

    liebe grüße
    christina horn

  20. Huhu =)
    Da bin ich doch glatt mit dabei! =D Das meist gelesene Buch ist bei mir eindeutig „Der Herr der Ringe“ Trilogie. Die vielen Seiten machen das fast unglaublich, aber ich habe das Buch inzwischen 6 x gelesen, seit es sich in meinen Besitz befindet. Ich habe sogar eine Deko und eine Lese Ausgabe(Rote Version). =D Und ich entdecke immer wieder Neues, was ich faszinierend finde. 😉

    Ganz liebe Grüße
    Katie
    katiebutler84@yahoo.de

  21. Huhu!! Lieben Dank, dass Du bei der zauberhaften Aktion mitmachst! 🙂
    Mein meistgelesenes Buch ist „Krabat“, das ich schon in der Schule gelesen habe und bis heute liebe. Dicht dahinter meine Arthur Conan Doyle Sherlock Holmes-Bücher, die ich auch immer mal wieder lese, weil sie sooo spannend sind.
    Freuen würde ich mich über das Buch in der deutschen Fassung. 🙂
    Liebe Grüße und ein tolles Wochenende! 🙂

  22. Hallihallo 🙂
    Ich würde das Buch so gern auf Deutsch lesen.
    Aber mein meistgelesenstes Buch? Hab ich nicht. Ich lese Bücher irgendwie immer nur einmal. Ich habe immer Angst, dass ich mich beim zweiten Lesen langweilen würde, weil ich ja eben schon weiß, was passiert. Außerdem kann ich mir gar nicht vorstellen, dass zum Beispiel ein Thriller oder auch ein anderes Buch mit einem prekären Wendepunkt dann noch diesen „OMFG!!!“-Effekt hätten. Deswegen werden Bücher bei mir in der Regel nur ein einziges Mal gelesen.
    Das einzige, was ich irgendwann sicher noch mal lesen will, ist die Harry Potter Reihe. Irgendwann… 😉

    LG Nessa

  23. Hallo, ich liebe den Welttag des Buches und finde es toll, dass so viele Blogger wie du dabei mitmachen und etwas Lesefreude verschenken!
    Mein meistgelesenes Buch ist „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry – einfach, genial und zeitlos.

    Liebe Grüße
    Anastasia

    nastjanastja[at]mail.bg

  24. Oh, ich hab noch gar nciht mitgemacht!
    Na dann schnell noch ins Lostöpfchen!
    Ich würde mich über die deutsche version genauso freuen wie über die englische. (Deutsch evtl. ein klitzekleines Bißchen mehr…)
    Meistgelesenes Buch? Habe ich nicht. Ich lese Bücher überwiegend nur ein Mal. Es sei denn, ich lese vor.
    Liene Grüße
    Suse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: