Von Nullen, Mäusen, und schlechter Logik – TBB

Ein bissel Tagebuchbloggen (TBB) wäre ja mal an der Zeit, find ich.

Nun bin ich dreissig. Ja, drei null. Irre. Bis jetzt habe ich es ja zehnundzwanzig genannt oder mich gar nicht zur Nennung einer Zahl hinreissen lassen aber es nützt ja alles nix, die 3 ist da. Bunkt. Der Geburtstag selbst war super, morgens mit der Family, abends mit den den Freunden von nah und fern. Es war eine Sause, definitiv der grossen Drei würdig. Gefeiert wurde im Vereinsaus des Kleingartenvereins im nahen Wald meines Elternhauses. Klingt total spiessig, ich weiss. Aber es hat echt super gepasst. Wer mich kennt, der weiss dass ich ein Faible für Mottoparties habe. Werde ich zu einer eingeladen, dann erscheine ich eigentlich immer in einem sehr liebevoll durchdachten Kostüm. Und lade ich zu einer, dann bin ich fast ein wenig beleidigt, wenn sich einer ohne guten Grund nicht dran hält. Und was soll ich sagen? Ich lud zu einer Seniorenparty und sie kamen als Senioren (ok, und es gab einen Altenpfleger). Es war wirklich ein Spass, es wurde mit Gehstöcken Limbo getanzt und über „zuviel freies Bein“ diskutiert. Und manch einer stellte zu fortgeschrittener Stunde und Getränkezahl die Frage „ob wir uns später echt mal so seltsam anziehen, dass die jungen Leute da ne Themenparty draus machen?“ und „feiern wir dann immer noch zusammen?‘. Immerhin waren dort einige Leute, die ich schon aus dem Kindergarten oder noch früher kannte. Ach und ein Shoutout an die Perlenoma: Die hatte mir das Buffet zum Geburtstag geschenkt und nach 48 Stunden quasi ohne Unterbrechung in der Küche ein absolut geniales Essen auf die Tische gezaubert…das war grossartigst!

Ansonsten wird es langsam wieder Frühling. Meine Blumenzwiebeln im Garten wagen sich langsam aber sicher heraus und wir kommen nicht mehr erst dann nach Hause, wenn es schon lange stockfinster ist. Ich freue mich so auf die Gartensaison (habe ich doch zum Geburtstag einen Gutschein für Gartenmöbel bekommen, mit dem kleinen Zaunpfahl-Wink, dass ja dann auch eine Gartenparty fällig wäre). Ausserdem ist dieses Semester so voller Feiertage, dass man fast keine Chance hat sich zu überarbeiten. Und diese Woche habe ich übrigens meine erste grosse Arbeit für das niederländische Lehr-Zertifikat abgeben können und freue mich wie eine Schneekönigin, dass ich erstmal warten muss bevor ich was anderes dafür tun kann (und mich demnach nicht schlecht fühlen muss wenn ich nicht daran arbeite). Doofe Logik, aber mich freut es.

Nun geht es mit vollem Elan in die Vorbereitung des zweiten Perlen-Geburtstages. Echt wahr, die kleine Maus wird ZWEI Jahre alt. Ihr Papa hat letztens schon ungläubig festgestellt wie unglaublich gross sie geworden ist und mir ist in den letzten Tagen aufgefallen, wieviele neue Wörter sie wieder gelernt hat und wie gut sie sich nun ausdrücken kann. Es ist echt der Wahnsinn! Sie isst nun auch ganz prima alle möglichen Gemüsesorten (wer hier schon eine Weile mitliest weiss, dass das für mich eine grosse Sorge war) und drückt sich ganz anders aus wenn sie etwas wirklich nicht essen mag (also kein wahlloses Zetern und Rumspucken mehr). Wir haben den letzten Tagesmuttertag ausgemacht und unseren urlaub geplant, so dass uns genug Zeit für die baldige Kita-Eingewöhnung bleibt. Obwohl…als wir die Bestätigung für ihren platz dort abgaben wollte sie quasi da bleiben so dass die Leiterin meinte, die Eingewöhnung sei quasi abgeschlossen. Ich freue mich so sehr auf diesen neuen Abschnitt und unseren veränderten Rhytmus dann. Ich werde wieder fünf Tage arbeiten gehen, aber nicht mehr so lang, was bedeutet, das wir unter der Woche viel mehr von einander haben werden. Juhu!

Ansonsten muss ich mir mal wieder mehr Zeit zum bloggen freischaufeln und mir vor allem mal wieder ein vernünftiges Smartphone anschaffen. ihr glaubt gar nicht wieviele Köstlichkeiten ihr mittlerweile verpasst habt, nur weil ich keine Fotos machen konnte und somit ein Rezept nur halb so cool gewesen wäre (Spenden hungriger Leser werden gern entgegen genommen). Ich habe jedoch zwei Blog Paraden gefunden, bei denen ich noch unbedingt mitmachen möchte.

Aber jetzt ist erstmal bald Karneval. Meine Maus geht als…Maus. (kleine Anekdote: Immer wenn ich sie frage „Bist du Mama’s Maus?“ kommt wie aus der Pistole geschossen „Opa’s Mautz!!“ Na danke…). Als ich ihr gestern ihr Kostüm das ersta Mal anzog war sie komplett verzückt…was uns ein Riesen-Drama bescherte als sie es gegen einen Schlafanzug eintauschen sollte…ich bin gespannt auf ihren ersten Zoch, nur das Alaaf müssen wir noch üben.

 

6 thoughts on “Von Nullen, Mäusen, und schlechter Logik – TBB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: