Statt der Sieben Sachen

…gibt es heute lediglich einen Verweis auf meine frische Projektliste für 2014.

Das war mir sogar eine neue Seite wert…Während ich die letzten Jahre keine Vorsätze gemacht habe, gibt es eben dieses Jahr ganze 22 Stück…aber sehr pragmatische und nützliche, wie ich finde.

Das „abnehmen“ habe ich ganz raus gelassen, war mir dann doch ein wenig zu Clichè. Aber nach dem Weihnachten ist das eigentlich selbstredend…wenn schon die sonst so gemütliche Jeans nicht mehr schlabbert, sondern zwickt. *schmoll*

Und hiermit verabschiede ich mich von euch, wünsche allen einen guten Rutsch und „sehe“ euch dann im nächsten Jahr wieder! Habt Spaß und tut nix was ich nicht auch tun würde (heute wird das Phrasenschwein aber satt!).

(Wir brechen morgen auf gen Frankfurt, um dort mit Freunden „aus aller Welt“ den Vermieter der Perlenpatentante in den Wahnsinn zu treiben. Partythema: Rockstars. Man darf gespannt sein.)

3 thoughts on “Statt der Sieben Sachen

  1. Tolle Idee, mit den „Plänen“ – schön „kleingehalten“, nicht zuuu viel, nicht zuuu utopisch, schön realistisch 🙂

    Ich wünsche Euch alles gute und Liebe für 2014 und einen guten Rutsch. ♥

    Liebe Grüße,
    die Alltagsheldin

    1. Huhu…:-) Danke, sind gut reingekommen, ich hoffe ihr auch?
      Ja, ich hab es nicht so mit großen Plänen, da lacht mich das Leben meistens aus. 😉
      Mal sehen wie es wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: