Wie ’ne Tomate

Ich werde schrecklich schnell rot. Das ist wirklich ein Problem, denn manche Gedanken sind halt eben einfach nur Gedanken und sie sollten auch da bleiben wo sie hingehören, nämlich in meinem Kopf…und nicht aussen dran. Das ist wirklich nervig.

Das Problem hier ist, dass ich auch einfach nur bei „Kopfkino“ anlaufe wie eine Tomate. Es gibt halt auf der einen Seite die Standard Situationen. Man wird ertappt beim flunkern, man blamiert sich, man wird durchschaut. Dann gibt es auf der anderen Seite Situationen wo ich mir vorstelle wie es wäre wenn der anderen nun dies oder jenes denken würde (dass ich nicht die Wahrheit sagen würde, oder wenn ich etwas voll peinliches getan hätte). Dann werde ich auch rot, was von meinen Gegenübern oft (verständlicherweise) vollkommen falsch interpretiert wird. Sie denken dann „aha, ertappt“ obwohl ich mir nur irgendetwas vorgestellt habe.

Es ist echt total nervig. Ich weiss auch nicht was man dagegen tun kann. „Lass es dir egal sein was andere denken…“…ja…genau…voll simpler Ausweg. Oder „einfach“ das „was wäre wenn“ denken sein lassen. Aber das kommt quasi automatisch. Zwar nicht immer, aber nach Murphy’s Law natürlich meist dann wenn man es gar nicht gebrauchen kann.

Es ist schon blöd, da Rot-Werden ein ungesteuertes Phänomen ist, halten es viele Menschen für einen handfesten Beweis, ein stilles Geständnis. Gerade deshalb kotzt mich das ja so an. Es ist auch nicht nur so, dass ich nicht lügen kann…selbst wenn ich die Wahrheit sage werde ich manchmal so rot, dass mir keiner glaubt. Und demenstsprechend werde ich dann auch nicht ernst genommen.

Es gab darüber mal eine storyline bei Greys Anatomy. Da hat sich ein Mädchen einer Operation unterzogen, in der in ihrem Kopf irgendetwas verändert wurde, damit sie nicht mehr rot wurde. Alex hat es nicht verstanden, „eine lebensgefährliche OP, nur damit man nicht mehr rot wird“…aber Meredith konnte es nachvollziehen „stell dir mal vor jeder wüsste was du gerade fühlst…du könntest keine Liebe, keinen Hass, keine Lüge, keine Zuneigung oder Abneigung nur für dich behalten“. Ich kann sie voll verstehen, es ist mitunter wirklich nicht schön.

4 thoughts on “Wie ’ne Tomate

  1. Hahaha, ist das Mädchen nicht immer knallrot geworden, sobald Alex im Raum war? Und der hat das voll genossen? 😀

    Ich kann auch nicht lügen, aber das äußert sich dann eher durch Stottern oder zu viel Augenkontakt oder Ausflüchte. Auch nicht viel besser, wenn du mich fragst.

    Aber passiert es dir denn nicht, dass Leute (vor allem Jungs) es süß finden, wenn du rot wirst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: